Regensburg, 30.10.2011

THW Regensburg ehrt einen seiner Treuesten

Großer Ehrungsabend für Ferdinand Härtl im Madonnensaal des fürstlichen Schlosses St. Emmeram zu Regensburg

Bei der Ehrungsveranstaltung des Regensburger THW im Madonnensaal in Schloß St. Emmeram wurde im stilvollen Rahmen Ferdinand Härtl das THW - Ehrenzeichen in Bronze verliehen.

Dominik Kastaun (Ortsbeauftragter des THW Regensburg), Domkapitular und Caritasdirektor Msgr. Piendl, CSU Stadtrat und Fraktionsvorsitzender Christian Schlegl und der stellvertretende Landrat Josef Weitzer lobten allesamt das langjährliche ehrenamtliche Engagement und den herausragenden Einsatz im THW.

Auch Grußworte von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis und Bischof Gerhard - Ludwig Müller wurden überbracht. Zum Festabend kamen auch Vertreter von Wirtschaft und Politik, Feuerwehrverbänden aus dem Stadt- und Landkreis, der Polizei, der DLRG und vom THW aus der Oberpfalz und Niederbayern.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das Marzipan - Quartett aus Regensburg

Die Festrede und die Verleihung des Ehrenzeichens übernahm der stellvertretende Landesbeauftragte für das THW in Bayern Dr. Fritz - Helge Voß:" Für Ihr außerordendliches Engagement in den vergangenen 55 Jahren der THW - Zugehörigkeit überreiche ich Ihnen hiermit das THW - Ehrenzeichen in Bronze. Sie sind ein leuchtendes Vorbild,"sagte Dr. Voß bei der Übergabe.

Ferdinand Härtl bedankte sich anschließend bei seiner Frau für die unbeschreibliche Geduld in all den Jahren, wenn das THw ihn brauchte, den Gästen die zu diesem Ehrenabend kamen. Sein besonderer Dank galt den Kammeradinnen und Kameraden des OV Regensburg, die dazu beigetragen haben den Abend so festlich zu gestalten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: