Regensburg, 27.06.2015, von Dominik Kastaun

Feierliche Übergabe der neuen Hochleistungspumpe

Am Samstag, den 27.06.2015 wurde die neue Hochleistungspumpe feierlich durch den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg an das THW Regensburg übergeben.

In einer Feierstunde auf dem Gelände der DLRG in der Wöhrdstraße wurde die durch das THW Regensburg neubeschaffte Hochleistungspumpe durch den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Joachim Wolbergs, an den THW Ortsverband Regensburg übergeben

Hochwasserspenden 2013 ermöglichen Neubeschaffung

Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung von Regensburg nach dem Hochwasser 2013 war groß. So groß, dass nach der Verteilung der Spenden an hilfsbedürftige Mitbürger/innen und geschädigte Unternehmen weitere Gelder durch die Stadt Regensburg für die beim Hochwasser eingesetzten Hilfsorganisationen zur Verfügung gestellt werden konnten.

Für den THW-Ortsverband Regensburg wurde daraus eine neue Hochleistungspumpe beschafft, die z.B. bei zukünftigen Hochwässern in Regensburg zur erfolgreichen Gefahrenabwehr und damit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden kann.

Das THW kann damit ab sofort eine zusätzliche Pumpleistung von bis zu 300 /h bei der Bewältigung von Schadensereignissen zur Verfügung stellen. Mit der Pumpe kann z.B. Wasser, Abwasser, Fäkalien und auch Schlamm gepumpt werden.

Dankeschön für die Unterstützung an die Stadt Regensburg

Zahlreiche Gäste konnte der Ortsbeauftrage des THW in Regensburg, Dominik Kastaun, bei der Veranstaltung begrüßen. Er bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei Oberbürgermeister Joachim Wolbergs für die großzügige Unterstützung: "Mit dieser Pumpe haben wir als THW zusätzliche Möglichkeiten bekommen den Katastrophenschutz der Stadt Regensburg noch effektiver zu unterstützen. Für diese Möglichkeit und Ihre persönliche Unterstützung in dieser Sache bedanken wir uns recht herzlich bei Ihnen!"

Im Grußwort von Frau Marie-Luise Sandner Wilke, Geschäftsführerin der THW-Geschäftsstelle in Straubing, wurde ebenfalls der Stadt Regensburg für die aktive Unterstützung der Ehrenamtlichen des THW gedankt. "Eine durchaus wichtige Voraussetzung ist aber auch die seit Jahren unkomplizierte und vorbildliche Zusammenarbeit der Stadt Regensburg, der Berufsfeuerwehr, Ämter und Behörden mit den ehrenamtlichen Organisationen des Katastrophenschutzes." so Sandner-Wilke in ihrem Grußwort.

Die Landrätin des Landkreises Regensburg, Tanja Schweiger, bedankte sich bei den ehrenamtlichen THW´lerinnen und THW´lern für die geleistete Arbeit und die stete Einsatzbereitschaft. "Die Hilfe des THW endet nicht an der Landkreisgrenze sondern es wird dort geholfen wo die Hilfe benötigt wird. Für diese Arbeit möchte ich mich bei Ihnen herzlich bedanken." so Schweiger in ihrem Grußwort.

Oberbürgermeister Wolbergs nimmt Pumpe offiziell in Betrieb

Auch der Oberbürgermeister Joachim Wolbergs bedankte sich in seiner Ansprache bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des THW in Regensburg und freute sich mit der neuen Pumpe einen zusätzlichen Beitrag zum Hochwasserschutz in Regensburg umsetzen zu können. "Die innere Sicherheit wird in unserem Land als etwas Selbstverständliches angenommen, das ist auch gut so. Aber man darf trotzdem nicht aufhören daran zu arbeiten und ich freue mich dass wir mit dieser Maßnahme wieder einen Schritt in die richtige Richtung gehen können", so Wolbergs.

Anschließend startete der Oberbürgermeister den Motor, legte die Kupplung ein und nahm die neue Hochleistungspumpe damit für das THW in Betrieb. Mit einer Wasserfontäne in die Donau stellte die Pumpe ihre Leistungsfähigkeit sogleich unter Beweis. Die interessierten Gäste konnten sich im Anschluss daran noch die Funktionsweise der Pumpe erklären lassen und die eine oder andere Frage zum THW mit den Helferinnen und Helfern besprechen. Auch eine kleine THW-Bootstour "Regensburg vom Wasser aus" konnten die Gäste mitmachen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: