04.09.2022

Unterstützung für das Gillamoos

Im Teamwork erichteten die Ortsverbände Kelheim und Regensburg eine Pontonbrücke über die Abens.

Nach zweijähriger Pause freuen sich die Abensberger auf ihr Gillamoos und wir wünschen eine gute Festzeit. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, ist ein Flucht- und Rettungsweg über die Abens Auflage der örtlichen Behörden.

Dieser Aufgaben stellten sich die Ortsverbände Kelheim und Regensburg gerne und errichteten innerhalb eines Tages eine Pontonbrücke.

Die Spannweite der Konstruktion beläuft sich auf 16 Meter und ihre Tragfähigkeit beträgt rund 10 Tonnen. Damit ist sie auch mit Fahrzeugen des Rettungsdienstes sicher befahrbar. Selbst Gegenverkehr ist durch die Fahrbahnbreite von 4,3 Meter möglich.

Am Aufbau waren ca. 30 Helfer aus beiden Ortsverbänden beteiligt. Der vollständige Rückbau erfolgt nach Ende des Gillamoos.

Hintergründe zur Fachgruppe Wassergefahren:

Die im Ortsverband Regensburg dislozierte Fachgruppe Wassergefahren ist mit dem örtlich vorhandenen Material in der Lage Brücken bis zu einer Spannweite von 32 Meter zu bauen. Sind größere Spannweiten notwendig, kann diese durch Material von weiteren Ortsverbänden vergrößert werden.

Kann z.B. eine Wasserstraße nicht dauerhaft überbaut werden, bietet sich ein Fährbetrieb als Alternative an. Hierzu werden die Pontons mit Außenbordmotor ausgestattet um aus eigener Kraft zwischen beiden Uferseiten zu pendeln. Auch ein Einsatz als mobile Arbeitsplattform für Menschen oder Gerätschaften ist möglich.

Um das Material sicher auch an unwegsame Einsatzstellen zu bringen, gehört ein geländegängiger LKW mit Ladekran zur Ausstattung der Gruppe.

Die ganze Technik ist jedoch nichts ohne die Menschen, die sie bedienen und das sind die insgesamt 12 Helferinnen und Helfer der Fachgruppe. Diese nehmen innerhalb der Fachgruppe unterschiedlichste Aufgaben wahr. Neben dem Kraftfahrer und Ladekranführer gibt es Boots- und Plattformführer, Funker, Sanitätshelfer und natürlich Trupp- und Gruppenführer.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: